Bremen tut was

– für eine demokratische und weltoffene Gesellschaft: Montag, 26. Januar 2015, 17:00 Uhr, Marktplatz

bremen ist bunt

Wir ste­hen für eine welt­of­fe­ne Stadt. Des­halb kämp­fen wir ent­schie­den gegen anti­se­mi­ti­sche, islam­feind­li­che und frem­den­feind­li­che Ten­den­zen und Paro­len in unse­rer Gesell­schaft. Damit die­ses welt­of­fe­ne Bre­men jeden Tag Rea­li­tät sein kann, müs­sen wir ohne Vor­be­hal­te und Ängs­te auf­ein­an­der zuge­hen, mit­ein­an­der reden, ein­an­der zuhö­ren und gemein­sam nach Lösun­gen suchen. Wir set­zen auf ein fried­li­ches Mit­ein­an­der aller Men­schen in unse­rer Stadt und bie­ten des­halb inten­siv den Dia­log zwi­schen allen Kul­tu­ren, Reli­gio­nen und Welt­an­schau­un­gen an.“

So beginnt der Auf­ruf zur von Bür­ger­meis­ter Jens Böhrn­sen ange­sto­ße­nen Initia­ti­ve „Bre­men tut was! Für eine demo­kra­ti­sche und welt­of­fe­ne Gesell­schaft“. Die­ses wol­len wir kraft­voll zum Aus­druck brin­gen. Der Lan­des­vor­stand der SPD ruft alle SPD-Mit­glie­der und alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger Bre­mens auf, sich zu beteiligen:

Der Auf­ruf wur­de von über 50 Reprä­sen­tan­tin­nen und Reprä­sen­tan­ten der Bre­mer Gesell­schaft unter­schrie­ben, dazu zäh­len neben Jens Böhrn­sen auch unser Lan­des­vor­sit­zen­der Die­ter Rein­ken, der Vor­sit­zen­de der SPD-Bür­ger­schafts­frak­ti­on Björn Tschö­pe, Cars­ten Sie­ling, MdB, Joa­chim Schus­ter, MdEP, der Prä­si­dent der Bre­mi­schen Bür­ger­schaft Chris­ti­an Weber sowie die ehe­ma­li­gen Bür­ger­meis­ter Hans Koschnick, Klaus Wede­mei­er und Hen­ning Scherf.

Mon­tag, 26. Janu­ar 2015
17:00 Uhr, Bre­mer Marktplatz

Mehr Infor­ma­tio­nen und den kom­plet­ten Auf­ruf „Bre­men tut was“ fin­dest Du HIER.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.